Die Liberalen Juden in Zürich – Tradition und Erneuerung

Likrat Schabbat

likrat.schabbat.arial.jpg

Likrat Schabbat, mit dem ich Sie erreichen möchte, bedeutetet "auf zu Schabbat" und bezieht sich auf ein Zitat von Rabbi Chanina, aufgezeichnet im Talmud Bawli (Schabbat 119a) und aufgenommen in unserem Sidur (S. 67): באו ונצא לקראת שבת המלכה  - „Kommt lasst uns die Königin Schabbat willkommen heissen.“ Ich hoffe aus ganzem Herzen, dass Likrat Schabbat Ihnen hilft, sich auf die wöchentliche Begegnung mit Schabbat zu freuen und Schabbat zu einer speziellen, beruhigenden und vielleicht sogar nährenden Zeit zu gestalten.

Sidra bemidbar

Sidra Bemidbar, 2. Siwan 5777
26.05.2017                   18.45   Ma’ariw leSchabbat
27.05.2017                   10.00   Schacharit leSchabbat

Connections
Letzte Woche waren Sylvia und ich in Jeruschalajim an der Konferenz der Weltunion für Progressives Judentum (WUPJ), unter dem Namen ‚Connections‘. WUPJ ist der Welt-Dachverband aller ca. 1200 liberalen Gemeinden mit ca. 1.8 Million Mitgliedern. Damit ist die WUPJ weltweit die grösste jüdische Mitglieder-Organisation. Es war ein wunderbarer Anlass mit 450 Delegierten aus 30 Ländern. Connections …. Man trifft alte Bekannte und macht neue Freunde. Trotz lokalen Nuancen verbindet uns das gleiche Streben: Ein offenes jüdisches Zentrum zu bieten, in dem das in der Tradition verwurzelte Judentum auf passende Weise gelebt, erlebt und der nächsten Generation weitergegeben werden kann. Die Teilnahme an der Konferenz stärkt das Bewusstsein nicht nur die grösste, gleichwohl auch die vitalste jüdische Strömung zu sein. Es verschafft einem einen anderen Blick auf die jüdische Welt, wo wir uns als liberale Juden oft, und wie sich zeigt zu Unrecht, als Minderheit fühlen. Schön ist es auch zu wissen, dass das liberale Judentum in Israel in schnellem Aufmarsch ist. Mittlerweile gibt es über 50 Gemeinden, übrigens nicht vom Staat unterstützt.
Ein anderer Höhepunkt war die Bat Mizwa Feier von 12 Frauen aus Brasilien, für die im Bat Mizwa Alter keine Bat Mizwa organisiert worden ist. Die Bat Mizwa ‚im Dutzend‘ fand an der sogenannten ‚liberalen Kotel‘ statt. Sie befindet sich im archäologischen Garten, vor der Security Kontrolle. Am Ende des Gottesdienstes sind wir, 400 Männer und Frauen, mit unseren Torarollen laut singend durch die Security gegangen und haben auf dem offenen Platz gegenüber der Kotel aus der Tora gelesen. Dies war ein schehechajanu. Zum ersten Mal ist es einer liberalen Gruppe gelungen, eine Feier bei der Kotel zu halten ohne von orthodoxen Leuten eingeschüchtert zu werden. Jede jüdische Gruppe hat gemäss der letztes Jahr durch die Knesset gegebenen Genehmigung das Recht, konform ihrem Brauch bei der Kotel zu beten. 
Ein anderer Höhepunkt waren die vielen anwesenden Jugendlichen. Man sah sie überall zwischendurch und mittendrin ernsthaft, fröhlich und ausgelassen sein. Sie gaben der Konferenz einen frischen Schwung.  Die Jugendlichen waren Mitglieder von Netzer-Olami (http://hinuchnetzer.wixsite.com/netzerolami). Netzer-Olami ist der Welt-Jugendbund der WUPJ mit Abteilungen in fünfzehn Ländern. Connections …. Was diese jungen Erwachsenen gut über die Bühne brachten, ist ihre Freude zu erleben, dass sie nicht nur eine Gruppe in ihrem Land, ihrer Stadt oder ihrer Gemeinde sind, sondern ein Teil eines Welt-Jugendbundes mit zehntausenden Mitgliedern. Netzer-Olami hat ausser auf die lokale Abteilung bezogenen Programme um die liberal-jüdische Identität zu stärken, ein erfolgreiches Schnat-Netzer Programm, wobei die Jugendlichen nach der Schule ein Jahr in Israel verbringen. Sie lernen die Landschaft und die israelische Gesellschaft in all ihren Aspekten kennen, vertiefen sich in das Judentum, die jüdische Geschichte und lernen hebräisch. Das in Israel Erlebte und Gelernte wird, einmal wieder zurück bei ihren Netzer-Abteilungen, den Jüngeren weitergegeben.  
Konferenzen wie diese, ob jetzt des Weltverbandes oder der ‚European Union for Progressive Judaism‘ (EUPJ) - die europäische Variante -  sind nicht nur für Vorstandsmitglieder und Rabbiner. Jedes Mitglied einer Gemeinde ist herzlich willkommen teilzunehmen. Die nächste Konferenz für die EUPJ findet von 25. – 29. April 2018 in Prag statt. Ich würde mich riesig freuen, mit einer Schweizer und Zürcher Delegation anwesend zu sein.

Schabbat Schalom,
Rabbiner Ruven Bar Ephraim

Kontakt

Rabbiner Ruven Bar Ephraim
Jüdische Liberale Gemeinde
Hallwylstrasse 78
Postfach
8036 Zürich
Tel. 043 322 03 15

Wochenmail Download

Likrat Schabbat per E-Mail

©2017 JLG
Jüdische Liberale Gemeinde
Postfach 9126
CH-8036 Zürich
Tel 043 322 03 14